Herzlich Willkommen bei der Bio-Imkerei Burmester

 

DE-ÖKO - 006

Deutsche Landwirtschaft

Ich, Ulrich Burmester, betreibe seit 36 Jahren meine Imkerei und seit zehn Jahren, habe ich auf Bio-Imkerei umgestellt.

Ich bin im Deutschen Berufsimkerbund, sowie Mitglied im Deutschen Imkerbund - Landesteil Brandenburg und dort im Imkerverein Beelitz.

Zusammen mit meiner Frau erzeuge ich in meiner Imkerei nur Honig aus der Region, der Stadt Berlin und dem Land Brandenburg. Unsere Bienen bestäuben die Obstbäume, so wie alle anderen Kulturen und erhalten hier so  im Land Brandenburg die Pflanzenwelt und den Lebensraum aller.

 

Unsere Bienenvölker stehen an vier Standorten: Am Rande von Berlin, in Potsdam, im Naturpark Nuthe-Nieplitz und im ganzen Land Brandenburg.

Bio-Imkerei heißt:

 

Die Bienen werden in Holzbeuten gehalten, die nur mit Biofarben gegen Wettereinflüsse behandelt werden. Alle Königinnen werden selbst gezüchtet und es werden auch keine Bienenvölker dazugekauft. Die erforderliche Behandlung gegen die Varoamilbe (schädigt die Bienenbrut), wird nach Trachtende nur mit natürlichen Mitteln, wie Ameisen oder Oxalsäure durchgeführt. Durch die natürliche Abwehr des Schädlings, bleiben keine  Rückstände im Honig zurück, wie es bei chemischen Behandlungsmethoden der Fall ist.

 

Das Bienenwachs für die Mittelwände wird nur über einen eigenen Wachskreislauf gewonnen, den die Bienen selbst produzieren. Es ist ein geschlossener Kreislauf, bei dem das Wachs immer wieder neu zu Mittelwänden verarbeitet wird.

 

Für die Wintereinfütterung der Bienenvölker, wird entweder mit Biofutter gefüttert oder aber, die letzte Tracht (der Nektar) wird den Bienen gelassen, anstatt ihn zu schleudern. Dabei handelt es sich um eine sehr natürliche Haltung der Bienen, die der Natur entspricht, da sie dem hohlen Baum in der Natur sehr nahe kommt.

Die Biohaltung wird jährlich einmal durch eine Biokontrollstelle kontrolliert und durch ein Zertifikat dokumentiert. Bei festgestellten Mängeln wird es nicht ausgestellt.

 

Es kann vorkommen, das eine Tracht ausfällt, da die Pflanzen weniger oder gar nicht blühen, oder genauer gesagt nicht honigen, wenn  es zu kalt oder zu heiß ist oder  zu viel regnet. Die Imkerei ist sehr vom Wetter und der Natur abhängig, so dass es vorkommen kann, dass es einige Sorten in manchen Jahren nicht gibt.

 

Wir produzieren naturreinen Honig, der von uns nicht gemischt oder erwärmt wird.

Alle unsere Honige werden gerührt, das heißt, die groben Kristalle werden gebrochen und der Honig bleibt so cremig und wird nicht hart.

 

 

Bio-Imkerei Burmester
Berliner Allee 18
14547 Beelitz

Imkerei.Burmester@t-online.de
Tel.: 033206 20499

Mitglied in folgenden Verbänden: